Installations-Party [IP.2018.1]

Wegen der hohen Nachfrage, und des Spaßes wegen, 😉 gab es erneut eine Installation-Party [IP.2018.1] am: 2018-01-24 ab 18:00 Uhr

Auswertung

Wir wollten eigentlich um 18 Uhr starten, leider haben wir die Vorbereitungszeit zu knapp kalkuliert, sodass um 18 Uhr bereits die ersten Interessenten da waren - und schon installiert wurden - während parallel noch der Aufbau lief. Das sorgte anfangs für etwas durcheinander - wie der kleine Brand auf dem Grill für Rauchwolken. Dafür entschuldigen wir uns; aber hey: Sonst gäb es den Enkeln ja nix zu erzählen. 🤣

Kurzum, es kamen zehn Gäste zum installieren ihrer Rechner - vorwiegend Laptops - und fast alle konnten stolz ihr neues Linux nach Hause tragen. Einige Rechner erwiesen sich als recht harte Nuss, in Bezug darauf ein Windows loszuwerden und ein Linux auf der Hardware zu installieren. Hier ist schon deutlich zu erkennen, wo die (Fehl-)Entwicklung des Kommerzes hingeht, und das wir noch intensiver daran arbeiten müssen die Nutzer von dieser Bevormundung zu befreien. Die technische Verblombung von Hardware mit einem (kommerziellem) Betriebssystem nimmt weiter zu und damit die Entmündigung des Nutzers - der dann fälschlicherweise Besitzer genannt wird.

Erreicht wurden die Gäste überwiegend über die Zeitung. Bei insgesamt fünf abgegebenen Bewertungen erreichen wir 95% - was hoffentlich nicht nur am Rahmenprogramm lag, indem noch Würstchen, Getränke und mehr vorhanden waren. 🙂

Installiert wurden: openSUSE, Kanotix, Antix (Debian basiert, für ganz kleine Rechner), Debian und Fedora. Überwiegend schon 64 Bit Systeme, zwei 32 Bit und ein Atom getriebenes Netbook. Dabei war es interessant zu sehen, wie die Gäste jeweils von einem BS-LUG Mitglied empfangen und eingewiesen wurden, um anschließend von anderen mit der jeweilig passenderen Expertise, bzw. dem passenderem Installationsmedium weiter betreut zu werden. Dabei zeigte sich die Vielfalt und Stärke von Linux, indem sich für jeden Rechner auch ein OS fand, welches auf die Möglichkeiten des Systems am besten zugeschnitten ist.

Von der Zeitplanung her zeigte sich aber auch, dass es - wegen überwiegend älterer Hardwware - im Mittel ein bis zwei Stunden braucht, ein OS zu installieren; in einem Härtefall sogar über drei. Eine Zeitspanne von 18-22 Uhr ist daher ausreichend, könnte aber aber mehr sein.

Herzlichen Dank allen Besuchern, wir hoffen es hat gefallen und geholfen, und empfehlt uns weiter.

Wir sehen uns! Jeden Mittwoch, 18 Uhr. — Franke 2018-01-24 23:06

Im Nachbarschaftszentrum / Haus der Talente, Elbestr. 45 (Tram 3, Haltestelle: Saalestr.) Anfahrt:

Mit Unterstützung durch die BS-LUG Mitglieder, kann sich der Besucher ein LINUX auf seinen Rechner installieren. Zur Verkürzung der Wartezeiten gibt es Grillgut und Getränke, jede Menge Gespräche nebst Einweisungen, Tipps und Tricks und natürlich stellen wir uns euren Fragen.

Auf einer IP werden Rechner mit einem LINUX bespielt um das vorherige OS zu ersetzen. Das 'Party' bezieht sich auf das Schreddern der vorherigen OS (meisst WIN 😉) und darauf, dass es auch oft einen Party ähnlichen Charakter hat und/oder mit einem Begleitprogamm versehen ist.

Für den IP.2018.1 werden verschiedene LINUX-Versionen vorgehalten, installiert wird dann was auf das Gerät passt und gefällt. Beachte auch die Installationshilfen bzw. die dortigen Bilderstrecken aka 'Vorgucker'. Weiter sind/werden dort 'Rezepte' veröffentlicht. Das sind kleine Scripte die man einfach in ein Terminal kopiert, um diverse Aktionen auszulösen.

Interessierte können sich für eine Installation per Voranmeldung registrieren oder am IP-Tag einfach vorbeikommen und sich eine 'Wartemarke' geben lassen. Letztere werden abgearbeitet (Wer zuerst kommt…), solange die Zeit reicht.

  • Es braucht einen Rechner mit mindestens:
    • 1GB RAM Speicher
    • 1 CPU Kern mit 1Ghz
    • 20GB Festplatte
  • Unterschreiben einer Einverständniserklärung: Der Rechner darf komplett gelöscht werden, ggf. nötige Backups wurden vorher gemacht, incl. kompletten Rechtsverzichts auch im Falle des Totalverlustes. Der gesamte Vorgang geschieht in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko.
    • Der Datenbestand des Rechners ist vorher - also vor dem Besuch der Veranstaltung - vom 'Kunden' selber zu sichern.
    • Eine Datenübernahme findet nicht statt!
    • Es gibt nur eine Standardinstallation in eine Partition - keine Doppelinstallation (Dualboot), außer es wurde vorher extra eine zweite Platte verbaut.
    • Eine kurze Einweisung in die Oberfläche und Passwortänderung.
  • Der Rechner wird vom 'Kunden' selber am zugewiesenen Platz auf- und abgebaut.
  • Der 'Kunde' bringt das komplette Gerät mit; also Laptop + Netzteil bzw. Rechner + Monitor + Tastatur und Maus, sowie benötigte Kabel. Keine Drucker, Scanner o.ä.
  • Zur Einrichtung weiterer Hardware gibt es später Unterstützung. (Siehe auch: Warum Linux, anstatt Windows?)
  • Weitere Fragen, Anleitungen, etc. werden später - bei LUG-Treffen oder Online - separat behandelt.

Und wenn die Zeit dann doch nicht reicht, keine Bange: Auch die Installations-Party kommt wieder.

Wir freuen uns schon auf euren Besuch! 😃

Verhalten vor Ort

Um Staus und unnötiges Hin- und Herschleppen zu vermeiden, Bitte:

Kommt zuerst zur Anmeldung und holt euer Ticket, und die Hardware erst nach Aufruf eurer Nummer.

Voranmeldungen: Installations-Party / IP.2018.1 Zum Erhalt der Voranmeldung unten stehendes Formular ausfüllen und absenden. Du erhältst dann die Voranmeldenummer per Email, diese ist am IP-Tag bis 19:00 Uhr gültig. Beachte auch die Teilnahmebedingungen. Es werden die ersten 15 Einsender eine solche in Form einer Nummer erhalten. Voranmeldungsnummern müssen am IP-Tag bis 19:00 Uhr vorgelegt werden, da sie sonst verfallen. Sind nicht genug Voranmeldungen ab 18:00 Uhr da, werden normale Wartemarken vorgezogen. Sonst haben Voranmeldungen Vorrang. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Voranmeldung zum IP.2018.1
Y A E​ X Z

Wir sehen uns auf dem IP!

Veranstalter ist die Braunschweiger - Linux-User-Group (kurz BS-LUG) und Freiwillige, unterstützt von FKN-Systems und dem Haus der Talente. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

  • Zuletzt geändert: 2018-08-23 15:14